Just hm ^^

  Startseite
    Day after Day ~ Rian
    Day after Day ~ Holmes
    Rians Internationals ~
    Gedichte ~ Lyrics ~ Zitate
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/holmes

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dumdidum ~ Traurig sein hat keinen Sinn, die Sonne scheint auch weiterhin

Sooo, nach langer Zeit mal wieder ein Eintrag ^^

Ja...was gibt es zu berichten...meine Eltern haben es ?berlebt, dass ich jetzt mit 'nem St?ck Stahl in der Zunge rumlauf ^^ Ich mag es *fg*

Die Ferien habe ich gr??tenteils mit Freunden verbracht. Und mit dem neuen Farin Urlaub Album ^^



Sonst gibbet nicht so viel zu sagen.

Daher hm...ich schreib das in nem neuen Eintrag ^^

~Holmes
2.4.05 18:01


Pontifex Maximus ~

Jeder kennt die Nachrichten aus dem Vatikan, der Zustand des Papstes ber?hrt sehr viele Menschen weltweit.
Auch mich, obwohl ich nicht katholisch, eigentlich nicht gl?ubig bin. Zumindest dachte ich es, aber das scheint sich irgendwie zu ?ndern.
(habe ich erw?hnt, dass seit heute ein Rosenkranz ?ber meinem Bett h?ngt? Der fasziniert mich irgendwie)

Daher hier 3 Texte, mit denen ich mich zurzeit besch?ftige, zu deutsch, ich lerne sie auswendig:

***

Glaubensbekenntnis:

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allm?chtigen,
den Sch?pfer des Himmels und der Erde;

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes, des allm?chtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten;

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der S?nden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben. Amen.

***

Vaterunser / Pater Noster:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser t?gliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und f?hre uns nicht in Versuchung,
sondern erl?se uns von dem B?sen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Pater noster, qui es in caelis
sanctificetur nomen tuum;
adveniat regnum tuum;
fiat voluntas tua,
sicut in caelo, et in terra.
Panem nostrum cottidianum da nobis hodie,
et dimitte nobis debita nostra,
sicut et nos dimittimus debitoribus nostris,
et ne nos inducas in tentationem;
sed libera nos a malo.
Amen

***

Ave Maria:

Gegr??et seist Du, Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte f?r uns S?nder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

***

~ Holmes
2.4.05 18:12


Der Papst ist tot....
Eigentlich k?nnte mir als Evangelist ziemlich egal sein, und doch... es ist es nicht. Ich sa? gestern Abend noch bis sp?t am Fernseher und habe Berichte gesehen, so lange, bis ich vor M?digkeit fast nicht mehr sitzen konnte, und ich hab beinahe geheult, einfach so, einfach, weil ich traurig dar?ber war.

Ich habe ein wenig getrauert um einen Menschen, den ich nicht kannte, der eine Religion vertritt, die ich nicht sonderlich leiden kann... Aber Christen sind Christen, und dieser Mensch hat viel f?r alle Religionen getan...

Meinen Respekt, er hat sich gut gehalten und gut geschlagen. Ich hoffe, und ich glaube, Gott wird sich gut um ihn k?mmern, wenn es so etwas wie den Himmel gibt, wovon ich mittlerweile wieder ?berzeugt bin.

Und ich hoffe, das Gott sich auch um alle Trauernden k?mmert, denen das ganze noch n?her geht als mir, und ich wei?, es sind verdammt viele. Aber der Tod geh?rt nunmal zum Leben, und man kanns nicht ?ndern. Unser Leben geht weiter, und als Christ ist der Gedanke an den Tod ja eigentlich doch nicht so ?bel....

3.4.05 11:47


Tod, ein Wort, das man ziemlich sofort mit Friedhof verbindet (Ganz am?sant finde ich den Bedeutungsunterschied zum englischen Graveyard, wenn mans w?rtlich nimmt.... die scheinen mit den Sterben irgendwie gr??ere Probleme zu haben als wir...)

Ich mag Friedh?fe nur bedingt... Es ist ruhig, irgendwie schon auch friedlich dort, aber auch tierisch bedr?ckend. Was mir zu Schaffen macht, ist nicht der Gedanke, dass ?berall um mich herum Leichen liegen, sondern der Gedanke an die Trauer an diesem Ort.
Jeder Grabstein, jedes Grab bedeutet Trauer, bedeutet eine Geschichte, einen Abschied... Um jeden dort begrabenen Menschen habe so viele getrauert, geweint, es gibt so viele die einen Geliebten Mensche dort f?r immer verloren haben und vermissen.....

Diese geballte, undefinierte Trauer, und dieses gewaltige, f?r muich als Au?enstehende formlose Leid, dass ist einfach hart, zumindest sehe ich das so. Der Gedanke, dass unter jedem Grabstein eine Geschichte verborgen liegt, ein Menschenleben, dieser Gedanke ist es, den ich erschreckend und abschreckend finde...

Und der Gedanke, dass einige dort ganz vergessen sind, verloren vor sich hinmodern, oghne das jemand an sie denk.... noch schlimmer, weil dieser Gedanke totale Einsamkeit wiederspiegelt. Ich meine, wenn ich tot bin, kanns mir ja egal sein, aber trotzdem will ich nicht im weiten Meer der Zeit einfach verl?schen, sondern einen kleinen Eindruck hinterlassen, etwas bewegen, m?chtem dass sich jemand an mich erinnert, denn das allein ist doch die menschliche Unsterblichkeit: Die Erinnerung an uns!




Ein Satz zum Abschluss: Sterben ist nur schlimm f?r die, die zur?ckbleiben, die ?berleben.


Ich habe Angst davor, Menschen, Freunde zu verlieren, unglaubliche Angst. Ich glaube, ich w?rde lieber selbst draufgehen, als mit dem Verlust fertig werden zu m?ssen. Ich habe diese Erfahrung noch nicht gemacht, aber ich werd wohl irgendwie damit fertig werden m?ssen... irgendwann....
3.4.05 12:02


Zerissen

Wieder einmal f?hl ich mich innerlich irgendwie au?einandergerissen.... Ich freu mich tierisch auf S?dafrika, und trotzdem w?rd ich irgendwie trotzdem gerne hier bleiben...

In den letzten Tagen habe ich viel mit meinen Freunden gemacht, gefeiert, gequatscht, gelacht.... Ich wei? nicht, was ich drei Monate ohne alle machen soll.

Aber ich denke, es ist immer das selbe Gef?hl bei jedem Abschied: Freude und Trauer zugleich. Freude auf etwas neues, unbekanntes, oder auf die r?ckkehr nach Hause, Trauer, etwas, das man liebt zur?ckzulassen, etwas wichtiges.

Aber ich wei? ja, dass es kein "Lebwohl" geben wird, nur ein "machs gut, bis in drei Monaten!", und das tut gut: Zu wissen, ich kann wieder zur?ck, und ich werde mit offenen Armen empfangen.
Ihr geh?rt alle irgendwie zu mir, seid ein kleiner Teil meines Herzens... Ich werd an euch denken, und euch ganz sicher vermissen. Aber jetzt genie? ich erst mal die letzten Tage vor der Abreise, und dann S?dafrika!

And for fryday: Farewell my friends, until our next meeting! May the grace of the Valar protect your on your way the sky!

And for this world: May God take care of you (I?ll kick his a.. if he doesn?t)!!!

Have a good time without me, but don?t forget me!!!

I love you all (everyone in my own, special kind.)

Farewell!
4.4.05 20:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung